Stromspartipps für Kühlgeräte

Der Stromverbrauch von Kühl- und Gefriergeräten macht ein Viertel des Gesamtverbrauchs eines Haushaltes aus. Also lohnt es sich folgende Tipps zu beachten um möglichst viel Energie einzusparen.

 

Der richtige Standort

Der Kühlschrank sollte möglichst weit entfernt von Wärmequellen wie Ofen, Herd und Heizkörpern stehen und vor Sonneneinstrahlung geschützt sein. Außerdem sollten die Lüftungsöffnungen frei sein, damit die Abwärme ungehindert abziehen kann.

 

Lüftungsgitter reinigen

Oft setzt sich Staub auf den Lüftungsgittern ab und es kommt zu einem Wärmestau. Am Besten reinigen Sie die Gitter mindesten zwei Mal im Jahr.

 

Das Kühlgerät richtig verschließen

Sollte das Kühlgerät nicht richtig verschlossen sein, erhöht sich der Stromverbrauch enorm. Überprüfen Sie regelmäßig die Dichtungen auf Korrosion, bei Gefrierschränken empfiehlt es sich
die Tür kräftig zuzudrücken.

 

Regelmäßig abtauen

Wer kennt Sie nicht? Die Eisschicht im Tiefkühlfach oder in der Gefriertruhe erhöht den Stromverbrauch um einiges. Deshalb sollte man Kühlgeräte zweimal im Jahr abtauen. Moderne Geräte mit  „No-Frost-Funktion“ bilden zwar keine Eisschicht, verbrauchen allerdings zusätzliche Energie.

 

Die richtige Temperatur

Die optimale Temperatur im Kühlschrank beträgt 7°, im Gefrierfach sind es -18°.

 

Clever befüllen

Nutzen Sie die verschiedenen Temperaturzonen richtig und stellen Sie keine warmen Speisen Ihr Kühlgerät.

 

Energieeffizienzklassen

A+ ist der Mindeststandard für neue Kühlschränke. Die effizientesten tragen ein Energielabel mit A+++ und verbrauchen nur halb so viel Strom wie gleich große Geräte der Energieklasse A+.

 

Das könnte Dich auch interessieren...